Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft


Themenjahr - MeerWildnis

 

 

Im Wissenschaftsjahr Meere und Ozeane lenken wir unseren Blick auf den größten Teil des Nationalparks Vorpommersche Boddenlandschaft, das Meer, auf die Schutzbedürftigkeit der Ostsee und ihrer Lagunen und auf unsere Verantwortung für ihren Schutz.



Dem Kranich ganz nahe sein "Kranorama"

Im Oktober 2015 wurde die barrierefreie, interaktive Beobachtungsplattform "Kranorama" am Günzer See eingeweiht und steht den Besucherinnen und Besuchern offen. Rastende Kraniche können störungsfrei beobachtet werden. Des Weiteren gibt es viel Wissenswertes über die Vögel des Glücks, sowohl durch Ranger als auch auf Informationstafeln zu erfahren.

Nationalpark-RANGER LUTZ STORM - GANZJÄHRIGE AUFNAHMEN


Nationalpark Ausstellung

Haus am Kliff - Barhöft

täglich von 10 - 17 Uhr geöffnet

Eintritt frei

Aussichttrum 17 m hoch - 102 Stufen

 täglich geöffnet 1 € Eintritt

(Eineuromünzen notwendig)

Ein Besuch lohnt sich!

 



Was sind Nationalparks

Nationalparks sind großflächige Gebiete mit besonders wertvoller, ursprünglicher Naturlandschaft, die in großen Teilen vom Menschen nicht oder wenig beeinflusst sind. In Nationalparks darf sich die Natur frei entfalten und sich nach eigenen Gesetzen entwickeln.

Der Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft beinhaltet Ostsee- und Boddengewässer sowie Landflächen Vorpommerns im Bereich der Halbinsel Darß-Zingst sowie der westlich der Insel Rügen gelegenen Gewässer. Er liegt in einem landschaftlich vielfältig strukturierten Raum, der gleichzeitig eines der wichtigsten Tourismusgebiete des Landes Mecklenburg-Vorpommern ist. Er stellt einen repräsentativen Ausschnitt der vorpommerschen Ausgleichsküste sowie der Flachwasserzone der Ostsee als größtem Brackwasserlebensraum der Erde dar.

Der Nationalpark ist mit fast 800km² der größte an Deutschlands Ostseeküste. Einzigartiges wie Kranichrast, Hirschbrunft, Schwanenkolonien, prachtvolle Seeadler und Moorfrösche, die sich im Frühling blau färben, aber auch Buchenwälder und Vermoorung kann man erleben, am besten sachkundig geführt.

  • erdgeschichtlich sehr junge Landschaftsformen, die von einer innigen Durchdringung von Land- und Wasserflächen mit hoher Küstendynamik gekennzeichnet sind,
  • Flachwasserökosysteme der Ostsee,
  • Windwatten, Sandhaken, Nehrungen, aktive Kliffs, Strände und Dünen,
  • zwei Boddenketten als vollständige Flachwasserökosysteme mit Brackwasserröhrichten und Küstenüberflutungsmooren,
  • Waldökosysteme mit vollständigem Spektrum von Pionier- zu Klimaxgesellschaften und deren natürliche Waldränder bzw. Kampfzonen an wachsenden und zurückschreitenden Meeresküsten und Boddenufern

© 2015 Nationalparkamt Vorpommern

Informationen zum Nationalpark

Nationalparkaustellungen

Sundische Wiese: Veränderung des Ostzingst im Laufe der Geschichte sowie Lebensräume im Nationalpark
Barhöft: Es wird die Frage beantwortet, was hat der Nationalpark rund um Barhöft zu bieten?
   
Vitte / Hiddensee: Entstehung und Veränderung der Insel Hiddensee, Veränderung in der Tier- und Pflanzenwelt sowie in der Beziehung des Menschen zur Natur
Waase / Ummanz: Besonderheiten des westlichen Teils von Rügen, Lebensräume auf der Insel Ummanz
Bug: Geschichte, Landschaftsveränderung und Naturausstattung des Bug im Norden der Insel Rügen auf der Halbinsel Wittow

Weitere Informations- und Ausstellungszentren

Darßer Arche in Wieck: Informiert mit vielfältigen Medien und Präsentationsformen über den Nationalpark
Natureum Darßer Ort: Besonderheiten und Lebensräume des Nationalparks, Vergleich mit Schutzgebieten in anderen Ländern an der Ostsee

Kranich-Informationszentrum Groß Mohrdorf: zahlreiche Vorträge, Beobachtungstouren, Präparate verschiedener Großvögel und Einblick in das Leben der Kraniche

Vogelpark Marlow: Vögel des Nationalparks und der Welt mit vielen familienfreundlichen Angeboten

 

  Nationalparkpartner:

 

Nationalpark erleben

  • mit einer geführten Tour auf dem Wasser, zu Fuß oder mit dem Drahtesel